Pflasterstein-Bild mit Albert-Weisgerber-Porträt

Weisgerber_1908Anhand einer stark gerasterten Foto-Vorlage des Weisgerber-Kopfs könnte ein 10 x 10 Meter (alternativ 15 x 15 Meter) großes Pflastersteinbild auf dem Marktplatz zwischen Rathaus und Stadthalle verlegt werden.
Als alternativer Standort käme für das Pflastersteinbild auch die Rampe vor dem Rathausgebäude am Haupteingang in Richtung Marktplatz (allerdings in deutlich kleinerem Format) in Frage. Aus drei verschiedenfarbigen Pflastersteinsorten (2 Grautöne, 1 Rotton) ließe sich solch ein Pflastersteinbild auch technisch durch einen Landschaftsarchitekten umsetzen.
Voraussetzung wäre hier natürlich ein gesonderter Entwurf mit dem abstrahierten Konterfei von Albert Weisgerber.
Das begehbare Konterfei von Weisgerber wäre somit den Bürgern ständig präsent und zudem im Zentrum der Stadt für alle Zeiten verewigt.

Bildquelle Albert Weisgerber Selbstportät,1908:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AWeisgerber_1908.jpg

Ein gelungenes Beispiel für solch ein Pflasterstein-Projekt ist der Picasso-Platz in Münster (siehe Foto, Luftaufnahme).

picassoplatz1_50

Bildquelle Picasso-Platz Münster:
http://muenster.de/stadt/galerie/kommerzielle_nutzung_picassoplatz1.html
http://www.muenster.de/stadt/tourismus/museen_picasso.html
Foto: Presseamt Stadt Münster / Bernhard Fischer
Hinweis:
Wir danken Münster Marketing und dem Pressamt Münster für die freundliche Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.